Die Illusion des Geldes

Manuel ErnstFinancial intelligence, Mindset Comments

Ah, Geld. Geld ist unser Retter. Geld ist unser Gott. Geld muss sicherlich sehr wertvoll sein, wenn doch so viele Menschen danach jagen. Aber da gibt es ein Dilemma. Geld ist nicht echt. Es ist fiktiv. Wir könnten genauso gut Zweige und Blätter als Zahlungsmittel verwenden. Der einzige Wert, den Geld besitzt, ist der, den wir ihm geben, beziehungsweise der Wert, den wir denken, dass Geld hat. Selbst wenn unser Papiergeld mit Gold gedeckt wäre (im Rahmen eines Gold Standards), würde es keinen großen Unterschied machen. Der einzige Wert, den Gold hat, ist der, den wir ihm geben.

Buch Neuerscheinung: Finanzjunge, kluger Junge!

Manuel ErnstFinancial intelligence, Mindset Comments

Liebe Leser von Mindset & Money, das Warten hat ein Ende. Mein Buch ‚Finanzjunge, kluger Junge!‘ ist nun endlich veröffentlicht worden und ich bin etwas stolz dir nun das Ergebnis, von etwas mehr als einem Jahr Arbeit, präsentieren zu dürfen. ‚Finanzjunge, kluger Junge‘ ist ein Buch, das ich speziell für die Angehörigen meiner Generation geschrieben habe, die Generation Y, beziehungsweise „Millenials“, wie wir in Amerika genannt werden. Zu den Millenials zählen alle Jugendlichen und Erwachsenen, die (ganz grob eingegrenzt) zwischen den Jahren 1980 und 2000 geboren wurden.

Weihnachten feiern wie ein Finanzjunge

Manuel ErnstFinancial intelligence Comments

Jedes Jahr im Dezember strömen Menschen in die Einkaufszentren des Landes wie Herdentiere die auf ihre Schlachtung warten. Hier, bitte schön, nimm mein Geld! Nein, nimm doch zuerst mein Geld! Hier können Sie sich noch eine größere Scheibe Speck von meinem Bauch abschneiden für Ihr Frühstück! Was macht ein Finanzjunge jedes Jahr im Dezember? Sei versichert lieber Leser, er geht sicherlich nicht zum „shoppen“. An Weihnachten holt ein echter Finanzjunge ein dickes Geldbündel aus seiner Tasche, gibt jedem seiner Lieben einen zerknitterten 20 Euro Schein und genießt dann die Feiertage.

Der Unterschied zwischen arbeitslos sein und pleite sein

Manuel ErnstMindset Comments

Gestern Abend spielte ich mit einer Gruppe von Freunden und Freunden von Freunden ein paar Runden Poker. Einer der Herrschaften erschien unrasiert (für mehrere Tage), mit langen ungekämmten Haaren und schlecht sitzenden Klamotten, zum Spiel. Zum Ende des Spiels hin kam heraus, dass er arbeitslos war und das Geld unbedingt brauchte, welches er gerade dabei war zu gewinnen. Er lag ungefähr 30 Euro vorne, doch diese 30 Euro bedeuteten die Welt für ihn.

Wie du dich verhalten solltest wenn du in Berlin ausgeraubt wirst

Manuel ErnstLife Comments

Neulich passierte mir eine äußerst unschöne Sache. In der Nacht von Freitag auf Samstag fuhr ich um zirka halb 4 morgens mit der S-Bahn von einer Party nach Hause. Nachdem ich eine an und für sich wunderbare Sause mitgemacht hatte, bei der ich tolle Leute traf, nette Gespräche führte und ein gutes Glas Wein trank, meinten einige Chaoten mir zum Ausklang der Nacht in die Suppe spucken zu müssen.

Bist du ein Hustler?

Manuel ErnstMindset Comments

Wenn du selber ein Hustler bist, erkennst du einen anderen Hustler auf den ersten Blick. Wenn du ein Loser bist erkennst du niemals ob jemand ein Hustler ist, selbst wenn er dir direkt gegenüber steht. Keine Angst, dieser Text hat keinesfalls die Absicht dich mit Amerikanischen Ghetto-Slang zu berieseln. Aber aufgrund der Tatsache, dass es kein besseres Wort gibt, um die Eigenschaften in einem Menschen zu beschreiben, um die es hier gehen soll, werde ich pausenlos das Wort Hustler fallen lassen. Wenn dir das nicht passt, well…

Eine Reise in den Iran. Zweiter Stopp: Berlin

Manuel ErnstTravel Comments

Nachdem ich zum Ende meines Studiums die Entscheidung getroffen hatte nach Berlin zu ziehen, war nun die Frage, wie der erste Schritt aussehen sollte. Ich wohnte wieder in meinem alten Zimmer im Haus meiner Eltern in Bayern, oben unterm Dach, mit Balkon, Dachfenster und Gaupe. Jeglicher Komfort den man sich wünschen konnte, war vorhanden. Doch ich wusste, dass dieser Zustand nicht von Dauer sein dürfte. Ich musste schnell handeln, einen ersten Schritt machen, egal wie dieser im Detail aussah.

Meine Reise in den Iran. Erster Stopp: Jena

Manuel ErnstTravel Comments

Kürzlich hatte ich das Privileg in den Iran reisen zu dürfen. Ein Land das bei 99 Prozent der Menschen nicht zwangsläufig ganz oben steht auf ihrer Liste der „Orte die man im Leben gesehen haben sollte“. Zum einen liegt das daran, dass der Iran kein Land ist in das man so einfach fahren kann wie vergleichsweise nach Mallorca oder an den Gardasee. Zum anderen hat die Mehrheit der Leute dem Land gegenüber brutale Vorurteile, da sie Ihr Wissen, wie bei den meisten anderen Dingen auch, aus dem Fernsehen hat.

Wirtschaftlich angespannte Zeiten? – „Pfeif drauf“-Zeiten!

Manuel ErnstMindset Comments

In diesem Jahr gilt es einfach ‚Pfeif drauf‘ zu sagen. Um genau zu sein, ist es das Jahrzehnt um ‚pfeif drauf‘ zu sagen. Ganz richtig, pfeif einfach drauf! Fuck it! Dabei ist es ganz egal was dich an den Punkt gebracht um etwas so drastisch auszudrücken. Vielleicht wurdest du hochkant aus deinem Job hinaus geschmissen. Vielleicht ist deine Firma pleite gegangen. Vielleicht hast du einfach aufgegeben weil du es nicht mehr länger ausgehalten hast. Vielleicht hast du gerade die Schule beendet und die Aussicht weiterhin bei deinen Eltern wohnen zu müssen, ist um einiges schlimmer als in eine versiffte WG zu ziehen, in der du dir das Bad zusammen mit vier anderen Leuten teilen musst.

Geld für Kinder & Jugendliche – the learning mindset

Manuel ErnstFinancial intelligence Comments

In der Kindheit und Jugend, die ich für den Zweck dieses Textes zeitlich grob auf das Alter von 10 bis 19 Jahren eingrenze, prägen sich bei einem jungen Menschen ein beträchtlicher Teil der Grundanschauungen aus. Mit diesen wird er durchs Leben gehen und seine Entscheidungen werden in erheblichem Maß davon beeinflusst sein. Außerdem kann diese Phase des Lebens auch als die wichtigste Phase im Hinblick auf die Ausprägung und den Aufbau von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen betrachtet werden.